Queen Elizabeth 2

Bis zur Fertigstellung der Queen Mary 2 im Jahr 2004 war die Queen Elisabeth 2 das Flagschiff der britischen Reederei Cunard. Das Schiff lief Am 20. September 1967 vom Stapel und brach am 2. Mai 1969 von ihrem Heimathafen Southampton aus zu ihrer Jungfernfahrt nach New York auf.

QE 2 - eines der größten Passagierschiffe der Welt

Mit einer Tonnage von 70.327 Bruttoregistertonnen, einer Breite von 32 Metern und einer Länge von 294 Metern gehört die Queen Elisabeth 2 nach wie vor den größten Passagierschiffen der Welt. Zwar ist sie größer als die berühmte Titanic, allerdings kleiner als ihre Vorgängerin und ihre Nachfolgerin. Dies hat den Hintergrund, dass bei Planung und Konstruktion der Queen Elisabeth 2 die Beschiffbarkeit des engen Panama-Kanals Priorität hatte. Zwei Elektromotoren übertragen jeweils 44 Megawatt auf die beiden Schiffsschrauben und ermöglichen Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 32 Knoten bzw. 60 Kilometern pro Stunde. Bis zur Umrüstung auf einen Dieselantrieb 1986 galt das Schiff als letzter ölbetriebener Transatlantik-Liner. Als Cunard-Flaggschiff befuhr die Queen Elisabeth 2 vor allem transatlantische Routen.

Queen Elizabeth 2 setzt Standards

Die Queen Elisabeth 2 mit ihren zwölf Decks ist für die Beherbergung von circa 1.800 Passagieren und die Unterbringung von weiteren etwa 1.000 Besatzungsmitgliedern ausgelegt. In Bezug auf Luxus und Unterhaltungsqualität erfüllt das Schiff alle Standards moderner Luxusliner. Für das leibliche Wohl sorgen fünf Restaurants, zwei Cafes und mehrere Bars. Zu den Wellness- und Sporteinrichtungen gehören ein Fitnesscenter, ein Thermalbad, eine Sauna, ein 500 Meter langer Joggingpfad und drei Swimmingpools. Eine Spielbank und ein Nachtclub mit aufwendig inszenierten Shows bereichern das Nachtleben auf höchstem Niveau. Eine Shopping-Meile und ein Kinosaal für fast 500 Besucher runden das Angebot ab. Zudem ist die Bord-Bibliothek die größte schwimmende Bücherei der Welt. Auf Notfälle ist das bordeigene Krankenhaus eingerichtet.

Requirierung als Kriegsschiff

In ihrer bewegten Geschichte nahm die Queen Elisabeth 2 nach ihrer Requirierung als Truppentransporter am Krieg um die Falkland-Inseln teil, wurde 1992 beim Auflaufen auf einen unterseeischen Felsen stark beschädigt und am 11. September 1995 von einer mehr als dreißig Meter hohen Riesenwelle getroffen, was zu der Bestätigung und glaubwürdigen Aufzeichnung dieses bis dahin unbewiesenen Naturphänomens führte. Heute wird sie hauptsächlich als Kreuzfahrtschiff eingesetzt.


Kreuzfahrten Angebote